Amicus und Amelius: Kriegerfreundschaft und Gewalt in by Silke Winst PDF

By Silke Winst

ISBN-10: 3110212633

ISBN-13: 9783110212631

The tale of Amicus and Aurelius used to be informed in lots of eu languages from the past due eleventh century till after the past due heart a while. It revolves round acquaintances who can't be informed aside. the serious bonding among them is more desirable than all different social calls for and codes of behavior. This research develops the typical simple constitution of the tale and ameliorations within the medieval types of it. the relationship among friendship, strength and id types the point of interest of the research.

Show description

Read or Download Amicus und Amelius: Kriegerfreundschaft und Gewalt in mittelalterlicher Erzählertradition (Quellen Und Forschungen Zur Literatur- Und Kulturgeschichte) PDF

Best german_1 books

Download e-book for iPad: Grenzen der Literatur (Revisionen: Grundbegriffe Der by Simone Winko, Fotis Jannidis, Gerhard Lauer

The concept that of ""literature"" is notoriously obscure and defies definition, but while it truly is imperative in an age the place conventional topic limitations are breaking down. This quantity discusses attainable methods of defining the concept that in one of these demeanour that it may be productively deployed heuristically in diversified old and cultural contexts.

Extra info for Amicus und Amelius: Kriegerfreundschaft und Gewalt in mittelalterlicher Erzählertradition (Quellen Und Forschungen Zur Literatur- Und Kulturgeschichte)

Sample text

Jaeger versteht ‚charismatische Kultur‘ in Opposition zu ‚intellektueller Kultur‘: Im Übergang vom 11. zum 12. Jahrhundert veranschlagt er eine Periode, in der beide Kulturformen sich „in a productive, dynamic contest“ (S. 5) befinden, wobei charismatische Kultur das historisch ältere, intellektuelle Kultur das neuere Modell ist, das „[is] aimed at capturing in symbolic representation the fading charisma that the previous age enjoyed“ (S. 9). Da die charismatischen Körper von Amicus und Amelius ‚nur‘ textuell greifbar sind, könnten die Amicus-Amelius-Texte Teil des von Jaeger beschriebenen Projekts der ‚intellektuellen Kultur‘ sein, die verlorene ‚charismatische Kultur‘ in der Kunst zu konservieren.

117). Die von ihr gewählten Beispiele machen deutlich, dass eine Neuperspektivierung und Bearbeitung des Legendenmaterials tatsächlich zu völlig neuen Texten führen können. Da bei Amicus und Amelius im Vergleich zu den Legenden aber nur eine „Straffung“ (S. 119) vorgenommen wurde und die konstitutiven Bestandteile der Geschichte weiter existieren, halte ich es für akzeptabel – und im Rahmen meiner Klassifizierung für dienlich –, auch die exempelhaften Amicus-Amelius-Bearbeitungen der legendenhaften Textgruppe zuzuordnen.

Schmitt 1959, S. 9*. 118 Schmitt 1959, S. 223, Z. 3. Das Gebot wird weiter umschrieben: Du schalt alle logene vnde alle valscheit vormiden vnde schalt wesen truwe vnde warafftich (Z. ). 119 Hs. Hannover, Niedersächsische Landesbibliothek, I 239, 240r-245r, abgedruckt in Oettli 1986a, S. 144-146. Diese Amicus-Amelius-Geschichte entspricht weitgehend denen in den Seelentrost-Texten, so dass ich diese Bearbeitung der Seelentrost-Tradition angliedere. 120 Es fehlen unter anderem die didaktische Rede von Amicus’ Vater und der Fast-Zusammenstoß der Freunde vor Paris.

Download PDF sample

Amicus und Amelius: Kriegerfreundschaft und Gewalt in mittelalterlicher Erzählertradition (Quellen Und Forschungen Zur Literatur- Und Kulturgeschichte) by Silke Winst


by Charles
4.2

Rated 4.73 of 5 – based on 29 votes